Chance für Tiere

Tierschutzverein


Hier stellen wir Katzen, Kleintiere und Pferde  vor, die aus verschiedenen Gründen in Not geraten sind!

Unten sind unsere Verträge!

 

Die Tiere werden mit Schutzvertrag an liebevolle passende Plätze vermittelt!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Kaninchen+Meerschweinchen, alle 2-3Mon. jung, die Meeris sind alle männl., Kaninchen auch männl.  
   
   
   

Süßer schwarzer Kater, Alter unbekannt, aber vermutlich noch recht jung, er ist sehr kuschelig, anhänglich, kennt Hunde, verträglich mit Katzen, entwurmt, ist auf einer Pflegestelle

timmi, super lieb, mehr wie ein Hund als wie eine Katze, jetzt ca. 6Mon.

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
Pferde vom Tierschutz, stehen auf Pflegestellen und suchen ein liebevolles neues Zuhause!
 

 
 
 
 
 
Ramona, Trakehnermix, Fuchsstute, geb.95, ca. 150-155cm, Schatten auf den Augen, fast Blind, aber gut drauf, sehr vertrauensvoll den Menschen gegenüber, sehr sehr lieb, von Kindern mit Kindern geführt,  wurden gerettet aus sehr schlechten Verhältnissen,  wurden schon untersucht, entwurmt,
mit Pass, Trakhener mit voller Abstammung, bei Frankfurt
Nr.1250
 
 
Kaja,Stute,14J., 160cm,gesund, gut geritten,nicht für Anfänger,, mit Pass, Offenstall, Box, Weide gewohnt, In Breslau
Nr.1600
Wind.,Wallach, 163cm, 14J.,Beisteller, zur Zeit nicht reitbar, war aber gut geritten, aber heilt bestimmt bald ab, vorn links alte Verletzung, sehr lieb, mit Pass, Offenstall, Box, Weide gewohnt, In Breslau
Nr.1250
 
Molly, 20J., Stute, 155cm, sie ist Offenstallg ewohnt, eine gesund sehr liebe Stute,d ie ruhig unter dem sattel geht, war lange Jahre ind er Zucht, soll jetzt als liebes Reitpferd ein tolles Zuhause finden! In Breslau
Nr1750
 
Toga,Stute,Araber x Fjord, 1997,Springen gegangen, 2 Fohlen gehabt, super artig, Stauballergie,1 Auge alte Verletzung, in Breslau
Nr.10750
 
 
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bringen der Pferde natürlich gern möglich
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wichtiges!

Wir bitten Sie sich diese Informationen gründlich durchzulesen, bevor Sie einen unserer Schützlinge adoptieren.

Vielen Dank!

Ihr Tier hat, wenn es aus dem Ausland kommt und dieses verlässt, alle nötigen (Tollwut) Impfungen, ist entwurmt und gechipt, mit EU-Pass. Sollte ein Tier eine sichtbare gesundheitliche Beeinträchtigung haben, werden Sie vorher informiert und können Ihre Entscheidung natürlich wieder rückgängig machen.

Wir verlangen eine Anzahlung, für die Verbindlichkeit der Reservierung, per Überweisung oder persönlich zu übergeben, sollten Sie es sich anders überlegen und den Hund doch nicht mehr wollen, verfällt die Anzahlung zu Gunsten des Vereines, da nach der Reservierung Kosten anfallen, die getragen werden müßen.

Natürlich kann es einmal sein, dass ein Tier krank wird, krank / verletzt ankommt.

Wenn man an den Stress denkt, den die Hunde auf dem Transport durchmachen, kann man eigentlich immer davon ausgehen, dass die Tiere am Anfang unter Durchfall leiden. Das kann sich auch eine ganze Weile hinziehen. Daher bitte am Anfang nur Trockenfutter geben, da die Tiere das aus dem Tierheim gewohnt sind. Die Futterumstellung alleine kann schon Darmbeschwerden hervorrufen. Bei hartnäckigen Fällen kann am Anfang schon mal eine Reis-Hühnerfleisch-Diät nötig sein.

Eine nicht erkannte Krankheit kann auch beim Hund vom Züchter natürlich nie ausgeschlossen werden. Tierärzte sind nur Menschen - können also auch eine Erkrankung übersehen (ohne Symptome auch nicht feststellen), trotz gründlicher Untersuchung.

Vor der Adoption eines Tieres sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Sind wirklich alle Familienmitglieder einverstanden?
  • Das neue "Familienmitglied" verursacht Kosten (Tierarzt, Hundesteuer, Versicherung, Futter etc.). Sind Sie in der Lage für viele Jahre diese Kosten zu tragen?
  • Hat kein Familienmitglied eine Katzen- oder Hundehaarallergie?
  • Haben Sie genug Zeit, sich um ein Tier zu kümmern? Ein Hund soll nicht länger als 4-8 Std. alleine bleiben. Er braucht Zuwendung und genug Auslauf.
  • Verändert sich in absehbarer Zeit irgendetwas in der Familie, wie z.B. Schwangerschaft, Umzug, Trennung, etc?
  • Das Tier muß in Ihrer Urlaubsplanung mit berücksichtigt werden! Kann es nicht mit in den Urlaub, wo kann es während dieser Zeit untergebracht werden?
  • Wenn Sie zur Miete wohnen, sollten Sie sich die schriftliche Einverständniserklärung vom Vermieter holen, um eine Absicherung zu haben.
  • Sollten Schwierigkeiten auftreten, sind Sie bereit, diese mit dem Hund zu meistern, z.B. eine Hundeschule besuchen?
  • Nehmen Sie es gelassen, wenn die Katze gelegentlich mal ihre Krallen an Polstermöbeln oder Tapete schärft?
  • Wollen Sie dann, aus welchen gründen auch immer, das Tier doch wieder abgeben wollen/müßen, so wenden Sie sich als erstes an uns, wir Helfen sofort mit der Vermittlung, den Schutzbeitrag bekommen Sie natürlich nicht zurück, mit dem Geld haben wir anderen Hunden in Not geholfen, sofern eine Pflegestelle frei ist, ist dort eine Aufnahme mögliche, ansonsten verpflichtet sich der Käufer den Hund bis zur weiteren Vermittlung bei sich zu behalten, oder auf seine Kosten in eine Pension unter zu bringen! Denn leider haben alle Helfer kein Geld um es für dieses Ausgaben anlegen zu können, das ist hoffentlich verständlich, Sind Sie als Interessent auch damit einverstanden?

 

Versicherungsangebot:

 

Top Günstig+Gut!!! Versicherungen aller Art!

Zeitnahe Bearbeitung, sehr gute Schadensabwicklung, Persönliche Betreuung! Freier Versicherungsmakler, daher können wir Ihnen nur das Beste anbieten! Dann bieten wir für unsere Kunden noch: Sie wollen/möchten Ihre Ausgaben reduzieren? Gewerbe/Privat! Dann sind Sie bei uns Goldrichtig!!!  Wir sind eine Mittelstandsberatung zur Optimierung Ihres Betriebes/Haushaltes!  Alle unsere Aktivitäten sind für Sie als unserer Kunde natürlich kostenlos!

Ein Termin dauert nur ca.10Min. als Erstkontakt, danach können wir Ihnen bereits erste Ergebnisse unserer Berechnungen weiter geben, in 100% der Fällen, kann eine Optimierung/Einsparung erreicht werden! Auch können wir Ihnen Wege aufzeigen, Subventionen vom Staat zu erhalten, Betriebe/Gewerbe und auch Privat!

Wir sind in Hannover ansässig und fahren in ca. 50km u Hannover herum zu jedem Kunden! Wir freuen uns über Ihren Anruf, Ihre Mail! Termine durch unsere netten Außendiensmitarbeiterinnen sind zeitnah möglich!

www.aperia24.de , Mail an: msrdjanov@freenet.de

 

Günstige+Gute  Pony/Pferde/Hunde Versicherung gesucht?


Sie sind auf der Suche nach einer neuen, günstigen Haftpflichtversicherung für Ihr Pferd/Pony? Oder möchten wechseln zu einer preiswerteren oder besseren Versicherung?
Dann sind Sie bei uns ganz sicher ganz richtig!
www.aperia24.de , Mail an: msrdjanov@freenet.de

 

 

Bewerbung um einen Hund aus dem Tierschutz!


um einen Einblick in Ihr Umfeld und das neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie bitte nachfolgendes Formular vollständig aus.
Bitte komplett kopieren und an uns per Mail schicken:

 an: katzen271@web.de

Vorname, Name
Straße, Hausnummer
Postleitzahl, Wohnort,
nächste größere Stadt

e-Mailadresse
Telefon
Handy
Geburtsdatum:
Beruf
   
   
  Unsere Fragen an Sie:
Für welches unserer Tiere möchten Sie sich bewerben? Bitte geben Sie den exakten Namen des Tieres an (z. B. Rico 2) und das Tierheim, in dem es sich befindet.
   
Hatten Sie schon einmal einen Hund, auch aus dem Tierschutz? Wenn ja, welche Rasse(n) und wie lange?
Trauen Sie sich bestimmte Eigenschaften eines Tieres besonders zu bzw. möchten/könnten Sie mit bestimmten Eigenschaften gar nicht leben? Was würden Sie tun, wenn sich nach der Adoption des Hundes herausstellt, dass er die o.g. unerwünschten Eigenschaften hat?
Welche Tiere leben jetzt in Ihrem Haushalt? Sind diese bereits sterilisiert/ kastriert? Wie alt sind diese Tiere?
   
Aus wie vielen Personen besteht Ihr Haushalt?
Haben Sie Kinder, wenn ja, in welchem Alter?
Falls ihre Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist, sind sie bereit Ihr/e Tier/e zu behalten und sie gemeinsam mit Ihrem Kind aufwachsen zu lassen?
   
Umgang mit dem Hund:
Sind Sie geduldig und konsequent? Laufen Sie gern? Würden Sie Ihrem zukünftigen Hund einige Wochen zum Einleben gewähren und ihm liebevoll seine neue Welt zeigen? Wären Sie bereit, eine Hundeschule zu besuchen, falls dies nötig werden würde? Wer wäre der Hauptpartner für den Hund?
   
Kennenlernen/Adoption
Wenn Sie nicht nach Polenreisen können, um "Ihren" Vierbeiner kennenzulernen - machen Sie sich bitte bewußt, dass für die Einschätzung des Tieres, so wie es auf der HP angegeben ist, keine Gewähr übernommen wird.
Können Sie sich ein paar Tage frei nehmen, um Ihrem neuen Haustier die Eingewöhnung zu erleichtern? Dem neuen Familienmitglied die Stubenreinheit beibringen? Haben Sie Geduld?
   
Sind die Erwachsenen im Haushalt berufstätig?
(Dauer der Abwesenheit, gesichertes Einkommen, kann der Hund eventuell mit zur Arbeit bzw. arbeiten Sie von Zuhause... reichen als Angaben aus). Sie sollten wissen, dass die Tierhaltung weitere z. T. nicht unerhebliche Kosten nach sich zieht, z. B. Hundesteuer, Haftpflichtversicherung, Tierarzt, Ausstattung etc
   
Wie lange wäre der Hund maximal pro Tag allein zuhause?
Leben Sie im eigenen Haus?
Liegt bei Wohnungen (ETW oder Miete) die Einverständniserklärung vor ?
Haben Sie einen hundesicher eingezäunten Garten?
Ab wann wäre die Übernahme des Tieres für Sie möglich? Bitte beachten Sie, dass wir zuerst die Reisedaten für den Transport benötigen, es daher einige Zeit dauern kann, bis Sie Ihren Vierbeiner adoptieren können.
Was geschieht mit dem Hund zur Urlaubszeit?
Abholung? Ist es Ihnen möglich, das Tier  am Treffpunkt abzuholen ?
   
Hier ist Raum für Ihre Bemerkungen/Fragen:

Wenn möglich, bitte einige Bilder des neuen Zuhause des Hundes mit schicken!

 

Wir freuen uns immer, wenn einer unserer Lieblinge ein neues Zuhause finden kann!

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Tierschutzvereinbarung liegt auch mündlichen/Mail Absprachen zur Übernahme eines Hunde zu Grunde, ist daher immer Bestandteil der Übergabe, auch wenn es (aus welchen Gründen auch immer) bisher versäumt wurde, die Vereinbarung auszufüllen und zu unterschreiben, so ist sie dennnoch Gültig!

Jeder, der ein Tier von uns übernimmt, hat diese Vereinbarung gelesen (auch wenn er nicht Explizit darauf hingewiesen wurde, wir gehen davon aus, das der Interessent alle Seiten dier HP anschaut und des Lesens mächtig ist) und erklärt sich mit den darin enthaltenden Punken einverstanden, auch wenn er sie noch nicht unterschrieben hat! Er (der Übernehmer) ist ausdrücklich damit einverstanden, sich danach zu richten!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Tierschutzvereinbarung!   

 

Rasse : ___________________Geschlecht : _______ __________Kastriert : __________

Alter : __________                         Farbe/Zeichnung  : _______________________________________________

Name des Tieres : ___________________________________

Gechipt/Tätowiert mit Nr-Angabe : ____mit Chip______________________________                                 

  Bekannte Krankheiten oder Eigenarten des Tieres : ______________________________                 

Sonstiges : _____________________________________________________________

Verpflichtungserklärung :                                                                                                                                                                                                       

 1: Der Übernehmer bestätigt, dass das Halten von Tieren in seiner Umgebung/Wohnraum gestattet ist.                                                                      Er bestätigt, dass er in der Lage ist, die Kosten für das Tier - auch im Krankheitsfall - zu tragen und jede notwendige tierärztliche Behandlung umgehend vornehmen lässt.  Der Übernehmer verpflichtet sich, das Tier unter Beachtung des Tierschutzgesetzes ordnungsgemäß zu halten & zu versorgen, jede Misshandlung bzw. Quälerei zu unterlassen und diese auch nicht von Dritten zu dulden. Er bestätigt hiermit, dass das Tier weder eingesperrt, noch im Zwinger oder an der Kette gehalten wird. Dem Betreuer gestattet der Übernehmer, sich fernmündlich & persönlich, auch ohne vorherige Anmeldung, nach dem Wohl des Tieres zu erkundigen bzw. sich selbst davon zu überzeugen .  Ab Datum dieses Vertrages ist der Übernehmer für durch das Tier entstandenen Schäden alleine haftbar und im vollem Umfang für das Tier verantwortlich!.Sollte der Übernehmer seinen  Verpflichtungen nicht nachkommen oder ist das Tier nach Ermessen des Betreuers schlecht versorgt oder wird gar misshandelt, ist der Betreuer berechtigt, von diesem Vertrag zurückzutreten und das Tier umgehend wieder zu übernehmen, ohne bisher geleistete , Ausgaben/Aufwendungen des Übernehmers für das Tier, zu erstatten .  Beide Vertragspartner sind sich darüber einig, dass sofern ein oder mehrere Paragraphen dieses Schutzvertrages aufgrund neuer rechtlicher Bestimmungen ihre Wirksamkeit verlieren, diese durch Paragraphen des entsprechenden Gesetzes ersetzt werden, die den Inhalt und Sinn dieses Vertrags weitgehend oder vollständig erhalten bzw. wiederherstellen. Alle anderen Bestandteile dieses Vertrags bleiben hiervon unberührt.  Andere, weitere Absprachen sind in mündlicher Form ungültig und bedürfen einer schriftlichen Bestätigung. Sollte der Übernehmer das Tier nicht länger halten wollen oder können, muss es umgehend dem Betreuer mitgeteilt werden. Wenn der Hund dann doch, aus welchen Gründen auch immer, wieder zurück/abgegeben werden soll, so muss er so lange beim Käufer bleiben, bis er weiter vermittelt ist, kann er ihn nicht behalten, so muss das Tier auf seine Kosten in einer Tierpension, bis zur weiteren Vermittlung, untergebracht werden! Ein Kaufpreis/Schutzgebühr/Spende/angefallene Kosten werden nicht zurück erstattet, muss er dennoch zu einer anderen Pflegestelle, dann passiert das auf Kosten des derzeitigen Halters, sowie auch der Transport+die Kosten dahin.

Schutzgebühren Sind fällig nach Reservierung eines Hundes, auch wenn der Vertrag noch nicht unterschrieben wurde, auch wenn der Hund dann kurzfristig nicht abgenommen wird, denn die Reservierung ist verbindlich und Bestandteil des (auch mündl./per Mail abgeschlossenen) Vertrages!  Da die Kosten bereits getragen werden mussten von den Helfern des Vereins. Der Käufer bestätigt ausdrücklich, dass er damit einverstanden ist! Dem Käufer ist bekannt, das die Tierhilfe die Hunde nicht selbst hält, sie sind im Ausland im Tierheim oder auf dieversen Pflegestellen verteilt sondern nur vermittelt, die Hunde auch nicht persönlich kennt, die Tierhilfe erhält alle Daten und Fakten von den Tierheimen, in denen sich die Hunde befinden, es sind ausländische Tierheime, die Tiere sind ausnahmslos Tierschutztiere, keine Zuchttiere, es sind Fundtiere, misshandelte, halb verhungerte, vernachlässigte und anderes Schlimmes,  für keinen der HundeKatzen/Pferde wird eine Garantie für Charakter und Gesundheit gegeben, auch wenn die Tiere augenscheinlich einwandfrei sind, kann sich später anderes ergeben, da es sich um hilfebedürftige Lebewesen handelt, versuchen wir mit der Vermittlung der Hunde in ein neues Zuhause den Tieren zu Helfen so gut es geht, auch wenn das Tier sofort nach Übergabe erkrankt, durch den Transport, Impfung, Behandlung, was auch immer, so ist es ein Tierschutztier, das Hilfe benötigt! Sollte der Käufer das Tier dann nicht mehr wollen, so muß er es zur Pflegestelle, auf seine Kosten, zurück bringen, dort wird es behandelt und gepflegt. das alles ist dem Käufer bekannt, der Käufer bestätigt das Wissen ausdrücklich mit seiner Unterschrift!    Der Käufer sagt verbindlich zu, binnen wenigen Tagen, Bilder von dem Hund in seinem neuem Zuhause zu schicken    Hiermit bestätigt der Übernehmer diesen Vertrag gelesen und genau verstanden zu haben und mit allen Punkten einverstanden zu sein.                                            

       

 Übernehmer:    Name: _________________________________ Strasse: _________________________

PLZ/Ort: ____________________________________ Telefon: __________________________________

Mail:________________________________________________ Personalausweisnummer:

__________________________ Pass ausgehändigt:      JA     /     NEIN                                                                                    

Unterschrift-Übernehmer______________________________________________

Datum:________________ Zeit:______________ und Ort:_____________ des Vertrages

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Pflegevertrag
Beide Vertragspartner möchten mit diesem Vertrag sicherstellen, dass das zur Pflege übergebene Tier einen guten Platz erhält, die Betreuung für alle Beteiligten problemlos verläuft und auch bei möglichen auftretenden Schwierigkeiten eine einvernehmliche Lösung gefunden wird.
Der Verein Chance für Tiere  gibt zur Pflege (kurz:Pflegestelle) an:
Herr/Frau..................................................................................................
Telefon........................................................................................................
Straße.........................................................................................................
PLZ...........................................................................................................
Ort...............................................................................................................
Ausgewiesen durch Reisepass/Personausweis...........................................
ausgestellt am...........................................................................................
ausgestellt in...........................................................................................
Das nachfolgend beschriebene Tier:
? Hund ? Katze ? Männlich ? weiblich
? kastriert ? sterilisiert
Name.....................................................................................................
Rasse.....................................................................................................
Alter.....................................................................................................
Farbe......................................................................................................
Mikrochip Nr........................................................................................
Bekannte Krankheiten.........................................................................
Sonstige besondere Kennzeichen.........................................................
Im Haushalt leben bereits __ ? Hunde __ ? Katzen __ ? andere Tiere
Weiterhin wird nachfolgender Vertrag abgeschlossen:

1)Die zukünftige Pflegestelle verpflichtet sich, das aufgenommene Tier den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Bedingungen gemäß und entsprechend der Verankerung der Tierrechte im Gesetz zu halten und zu pflegen.

2)Hunde dürfen nicht als Kettenhund oder im Zwinger gehalten werden und müssen bei entsprechender Jahreszeit stets Zugang zu beheizten Räumen haben.

3)Hunden ist genügend Auslauf zu gewähren,

4)Die Ernährung muss den Ansprüchen des Hundes gerecht sein.

6)Das Tier darf nicht für züchterische Zwecke oder andere gewerbsmäßige Zwecke verwendet werden.

7)Die Pflegestelle des oben genannten Tieres verpflichtet sich: - Futterkosten und Hundesteuer/Versicherung zu übernehmen

 8)entlaufene und/oder entwendete Tiere unverzüglich bei der im Vertrag angegebenen Pflegestellenbetreuung oder einem Mitglied des Teams der Tierhilfe zu melden und umgehend geeignete Maßnahmen zur Wiederauffindung einzuleiten.

9)das Tier nicht weiter zu vermitteln und/oder in eine andere Pflegestelle (auch nicht zu Verwandten) zu übergeben, außer mit Absprache des Vereines.

Ausgenommen davon sind Absprachen die vorab mit dem zuständigen Betreuer des Vereins vorgenommen wurden.(z.b bei einem Krankenhausaufenthalt  der Pflegerin oder des Pflegers.etc)nur dann darf das Tier kurzzeitig von einem anderen in Pflege genommen werden. Dieser hat dann für die Zeit einen zusätzlichen Pflegevertrag zu unterzeichen.

10)Anfallende Tierarztkosten übernimmt die Pflegestelle!

Dieses erfordert eine vorheriger Absprache und schriftlicher Zustimmung, Zuständig hierfür ist die im Vertrag angegebene Pflegestellenbetreuung.

Ausnahme: Notfälle, in denen sofort eine tierärztliche Versorgung erfolgen muss und die Pflegestellenbetreuung nicht telefonisch zu erreichen ist. Dabei ist Folgendes zu beachten:

a) Tierarztbesuche zur Vorsorge bzw. für eine Routineuntersuchung sind ebenfalls vorher abzusprechen.

b) Notfälle sind unmittelbar zu melden.

c) Folgebehandlungen, Medikamentenverordnungen, Laboruntersuchungen oder ärztlich verordnete
d)Euthanasie des Tieres ist ebenfalls vorher mit der Pflegestellenbetreuung abzusprechen.

e)Tierärzte und Kliniken sind davon in Kenntnis zu setzen, dass es sich um ein Tier aus dem Tierschutz handelt. Dazu kann der Pflegevertrag vorgezeigt werden und/oder persönlicher Kontakt zwischen dem
Behandelnden und der Pflegestellenbetreuung hergestellt werden. Einige Kliniken und Tierarzt gewähren
einen Preisnachlass bei Hunden aus dem Tierschutz.

f) Der Verein darf einen Tierarzt bestimmen, bei dem das Tier behandelt wird. Dabei ist zu berücksichtigen,

ob die Pflegestelle in der Lage ist, diesen Tierarzt aufzusuchen (Entfernung, Mobilität der PS).

Die Pflegestellenbetreuung ist berechtigt, Tierarztbesuche mit dem Tier selber vorzunehmen, müssen dann aber auch von der Pflegestelle getragen werden.
11)Vom Vermittler angeordnete ärztliche Behandlungen müssen durchgeführt werden. Ebenso hat er das Recht, von der Pflegestelle vorgeschlagene Behandlungsmaßnahmen zu untersagen (das Wohl des Tieres des und die gesetzlichen Bestimmungen stehen dabei immer im Vordergrund). Ebenso hat der Verein das Recht, bei umfangreicheren Behandlungen bestimmte Kliniken vorzuschlagen (es wird selbstverständlich beachtet, dass diese in einer angemessenen Entfernung zu Pflegestelle liegen)

12) Bei nicht kastrierten Tieren ist eine Fortpflanzung unbedingt zu verhindern! Bei Katzen und Hündinnen bitten
wir um Mitteilung, wenn eine Rolligkeit/Läufigkeit eintritt.

Sollte ein Tier in der Pflegestelle trächtig werden
oder ist sie bereits trächtig bei der Übergabe in die Pflegestelle, geht der gesamte Nachwuchs in den Besitz/Eigentum des Vereines über.

13). Bei auftretenden Schwierigkeiten mit dem anvertrauten Tier ist die Pflegestellenbetreuung unverzüglich zu verständigen

Sind die Probleme so gravierend, dass das Tier für die Pflegestelle längerfristig nicht mehr tragbar ist, muss mindestens eine Frist von 14 Tagen gewährt werden, damit ein anderer geeigneter Platz für das Tier gefunden werden kann.

14)Die Unterbringung in einer kostenpflichtigen Tierpension vor Ablauf
dieser Frist geht zu Lasten der Pflegestelle.


15)Die Pflegestelle ist verpflichtet, das Tier den vom Vermittler ausgesuchten Interessenten zu zeigen.

16)Sie muss, um eine schnelle Vermittlung unterstützen, Fotos und Beschreibungen an die Pflegestellenbetreuung
senden (sofern diese nicht selber Fotos machen kann) sowie die Entwicklung, sowohl psychisch als auch körperlich, in einem Pflegestellentagebuch festhalten.

17)Außerdem ist erwünscht, dass die Pflegestelle auch
Interessenten für den Hund sucht. Falls welche gefunden werden, muss der Verein umgehend unterrichtet werden.


18)Beiß- und extreme Kratzvorfälle jeglicher Art, sowohl mit Menschen als mit Tieren, sind unverzüglich zu melden.


19) Der Vermittler ist berechtigt, das Tier jederzeit aus der Pflegestelle abzuholen. Bei Abholung (Vermittlung oder Pflegestellenwechsel, freiwillig oder durch den Verein angeordnet) verzichtet die Pflegestelle auf Kostenerstattung jedweder Art für sämtliche seit der Übernahme getätigten Ausgaben und hat dem Vermittler hierzu Zutritt zu den Räumlichkeiten zu gewähren, in denen sich das Tier zum Zeitpunkt der Abholung aufhält.


20)Wenn die Pflegestelle das Tier selber übernehmen möchte, gelten für sie dieselben Bestimmungen wie für jeden anderen Übernehmer. (Schutzvertrag und Schutzgebühr)


21)Das Tier wird durch die Pflegestelle haftpflichtversichert. Jegliche Vorfälle, die eventuell einen Haftpflichtschadensfall darstellen, sind auch unverzüglich der Pflegestellenbetreuung mitzuteilen. Dabei sind alle relevanten
Daten wie Name und Anschrift von Personen; Ort, Datum und Uhrzeit des Vorfalles sowie eine Beschreibung des Vorfalles und des eventuellen Schadens schriftlich festzuhalten.

12.  21)Bestandteil dieses Vertrages sind die Daten der Selbstauskunft der Pflegestelle, deren Korrektheit die Pflegestelle
mit diesem Vertrag bestätigt. Die Pflegestelle verpflichtet sich, den Vermittlern von jeder Änderung
seiner Anschrift oder seines Namens unverzüglich zu verständigen. Das gleiche gilt, wenn sich gegenüber
der Selbstauskunft Änderungen ergeben, die für das Halten eines Tieres von Bedeutung sind. Alle weiteren
zusätzlichen Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit.
Sollten sich einzelne Vertragbestimmungen als unwirksam herausstellen, wird die Wirksamkeit des Vertrages
im Übrigen hiervon nicht berührt

13.  Wenn der Hund dann doch, aus welchen Gründen auch immer, wieder zurück/abgegeben werden soll, so muss er so lange auf der Pflegestelle bleiben, bis er weiter vermittelt ist, kann er ihn nicht behalten, so muss das Tier auf seine Kosten in einer Tierpension, bis zur weiteren Vermittlung, untergebracht werden! Sollte es dann doch an eine andere Pflegestelle dann ist das auf Kosten der Pflegestelle zu erledigen!

14.  Der Verein ist finanziell nicht in der Lage alles vor zu stecken, auszulegen, Geld auszuleihen oder ähnliches!

15.  wir sind hier, weil wir den Tieren helfen wollen, für sie ein neues Zuhause finden wollen, sie bestmöglichst versorgen wollen, das kostet alles Geld, wer es sich nicht leisten kann, denn ein Tier kostet sehr viel Geld, der kann anders helfen, Spenden zusammen sammeln (Futter, Leckerkram, Kausachen u.s.w.), Inserieren helfen, bei der Vermittlung helfen, wir freuen uns über jeden Helfer!

16.  Der Pflegestelle ist bekannt, das die Tierhilfe die Hunde nicht selbst hält, sondern nur vermittelt, die Hunde auch nicht persönlich kennt, die Tierhilfe erhält alle Daten und Fakten von den Tierheimen, in denen sich die Hunde befinden, es ist ein  staatliches Tierheim in Breslau, die Tiere sind ausnahmslos Tierschutztiere, keine Zuchttiere, es sind Fundtiere, misshandelte, halb verhungerte, vernachlässigte und anderes Schlimmes,  für keinen der Hunde wird eine Garantie für Charakter und Gesundheit gegeben, auch wenn die Tiere augenscheinlich einwandfrei sind, kann sich später anderes ergeben, da es sich um hilfebedürftige Lebewesen handelt, versucht Hunde in Not mit der Vermittlung der Hunde in ein neues Zuhause den Tieren zu Helfen so gut es geht, das ist der Pflegestelle bekannt, die Pflegesteller bestätigt das Wissen ausdrücklich mit seiner Unterschrift!

17. 
Den Vertrag habe ich genau gelesen und erkenne ihn in allen Einzelheiten an.

18.   

19.  Ort ….....................................................Datum................................
 

20.  Unterschrift der Pflegestelle.................................................................

 

 

 

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir möchten gerne noch vielen anderen Tieren helfen. Daher haben Sie bitte Verständnis, dass wir keine Ratenzahlung anbieten oder um den Preis feilschen, denn wir müssen bei Abholung der Hunde alle Kosten sofort begleichen, sowie das Benzingeld für die Reise, die Tierarztkosten, Futter, auch wir bekommen nichts geschenkt!

Wegend der vielen Nachfragen, Sollte einmal ein Tier bei Ihnen krank werden, so hier der Gesetzestext dazu:

Im Falle der Mangelhaftigkeit der Kaufsache (Hund-Katze-u.s.w.) hat der Käufer zunächst (nur) einen in § 439 BGB geregelten Nacherfüllungsanspruch. Dem Käufer steht dabei das Wahlrecht zu: Er kann wählen, ob er die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache wünscht.

Der Käufer muss den Verkäufer zur Nacherfüllung auffordern. Dabei kann die (erstmalige) Fristsetzung zur Ausführung der Nacherfüllung auch in der Berufungsinstanz erfolgen (BGH 20.05.2009 - VIII ZR 247/06).

Alle Tiere werden gegen einen Schutzvertag und Erstattung der anfallenden Kosten abgegeben

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!